Facebook hat an der Nasdaq einen Rekordbörsengang eines Internet-Unternehmens hingelegt.

Spätestens jetzt sollte man überlegen, ob man seinen Facebook-Account komplett löschen sollte. Denn der Druck für Facebook mehr Geld pro Nutzer gewinnen zu müssen, bedeutet, dass die ohnehin schon sehr fragwürdigen Praktiken im Umgang mit den Nutzerdaten noch fragwürdiger werden.

Google hat im Vergleich dazu ein transparenteres und breiter aufgestelltes Modell. Und was viele vergessen ist, dass Facebook im Grunde ein verkapptes Intranet ist und Google das gesamte Internet (ja sogar das Wissen der Welt, vgl. Books, Maps, YouTube, Doodles, etc.) im Fokus hat, um per zielgerichteter Werbung Geld zu verdienen.

Ich denke, dass Google (inkl. Google+) langfristig erfolgreicher als Unternehmen wie Facebook sein wird.

Creative Commons License
Nach Rekordbörsengang Facebook-Account löschen by tamio is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 4.0 International
Permissions beyond the scope of this license may be available at http://www.honma.de/about/impressum/

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: