The Yellow Stripes

Als ich vor einigen Wochen eine der neuen Simpsons-Folgen sah, amüsierte ich mich köstlich über folgende Szene:

Die Simpsons – White Stripes von Clipfish

Mir war zu diesem Zeitpunkt nicht klar, dass es sich um eine Parodie zu dem Lied „The Hardest Button To Button“ von „The White Stripes“ handelte. Ich dachte nur: Was für eine abgedrehte Idee mit diesem Beat-Video-Stopp-Effekt. Und diese Verfolgungsjagt mit dem Schlagzeug zu dieser minimalistischen Musik – einfach genial!

Hier das Original:

Auch wenn ich den genialen Gitarren-Riff von „Seven Nation Army“ spätestens von der Fußball-WM 2006 aus den Fan-Gesängen bereits kannte und ich den Namen „The White Stripes“ schon häufiger hörte, war mir die Band – bestehend aus dem Gitarristen, Sänger und Komponisten John Gillis und seiner Ex-Frau und Schlagzeugerin Meg White – bislang unbekannt.

Was ich bei der Recherche im Internet entdeckte hat mich sehr beeindruckt. Eine künstlerisch sehr anspruchsvolle Band mit erfrischend anderem Sound und starken Referenzen in die Zeit um die 1970 herum…

Und hier das wohl kürzeste Konzert, dass es je gab. Es wurde der Ton „F“ gespielt:

Creative Commons License
The Yellow Stripes by tamio is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 4.0 International
Permissions beyond the scope of this license may be available at http://www.honma.de/about/impressum/

Google+ Kommentare

5 Gedanken zu „The Yellow Stripes“

  1. Danke für den Hinweis, Marc. Habe eine neue Version integriert. Jedoch habe ich den Eindruck, dass diese Videosequenz aus YouTube rausgenommen wird… ich beobachte das Ganze und ersetze die Einbindung dann entsprechend. Wer das Video vermisst, bitte einfach hier einen Kommentar hinterlassen, damit ich nach einer Alternative schauen kann…

  2. Ja… tolle Band die "White Stripes". Ich war vor ca. 2 oder drei Jahren auf deren Konzert in Berlin – und es war großartig. Wir können da gern mal zusammen hingehn, wenn die beiden wieder ma in der Hauptstadt spielen…

    Beste grüße
    Bastian.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.